Jul 112013
 

Unternehmen im Segment Energiespeicher schließen sich in einem Verband zusammen

Die Entwicklung der Speichertechnologien sollen in Deutschland vorangetrieben werden. Deshalb wurde ein Bundesverband gegründet. Der Bundesverband Energiespeicher  (BVES) möchte die  Energiespeicherung weiterentwickeln und Standards für die gemeinsame Verwendung schaffen.

Für die Ausrichtung der Zukunft der Energiespeicherbranche wurden verschiedene Arbeitsgruppen installiert.

  • AG Politik und Kommunikation
  • AG Roadmap der Energiewende und Rolle der Energiespeicher
  • AG Richtlinien, Standards und Qualitätskriterien für Energiespeichersysteme

Continue reading »

Apr 232013
 

Windenergie in einer Riesenbatterie speichern und dem Energienetz wieder zuführen 

Tritt eine Energiewende bereits vor Ort ein? Eine Riesenbatterie, die aus einer Vielzahl kleiner Batterien zusammengefügt wird, soll das Stromnetz vor Ort entlasten, wenn einmal zu viel Windenergie zur Verfügung steht. Die Batterie steht dann zur Stabilisierung des Energienetzes zur Verfügung, wenn der Wind weniger bläst.  So kann vor Ort die Energiewende unterstützt werden.

Wo steht dieses System um Windenergie zu speichern?

Continue reading »

Feb 152013
 

Die Zukunft der Energiewende hängt von der Speichertechnologie der Windenergie ab

Die Zukunft der Energiewende hängt von einer effizienten und effektiven Speichertechnologie ab. Diese kann genutzt werden um erneuerbare Energien in Phasen von einer Überproduktion zu speichern und zu einem späteren Zeitpunkt wieder ins Netz abzugeben.

Flächendeckend Windenergie speichern

Zum Aufbau von flächendeckenden Speichersystemen könnte das private Kapital als grüne Geldanlage aktiviert werden.

Die Zeitung Welt hat diese technologische Möglichkeit in ihrem Online-Angebot in einem Ihrer Artikel folgendermaßen beschrieben:“

Reisende auf deutschen Autobahnen und Bahnlinien haben das Problem mit der Energiewende stets vor Augen: Überall stehen Windkraftanlagen, doch jede zweite steht still. Immer mehr Windparks müssen laut Bundesverband Windenergie(BWE) über lange Zeiträume abgestellt werden, obwohl es tüchtig weht: Das Stromleitungsnetz ist mit dem Abtransport der Wind-Kilowattstunden, die meist in Norddeutschland erzeugt werden, überfordert. An anderen Tagen fehlt es schlicht an Nachfrage nach Elektrizität, obwohl es windig ist. Speicher, die Ökostrom für Tage oder gar Wochen zwischenlagern könnten, bis die Leitung wieder frei ist und der Bedarf groß genug ist, gibt es noch nicht.

Das könnte sich künftig ändern. Die Bundesnetzagentur (BNetzA) will das Potenzial einer vielversprechenden Technologie zur Stromspeicherung erkunden: Die Umwandlung der Elektrizität in Wasserstoff und Methan. Diese so genannte Power-to-Gas-Technologie könnte helfen, die beiden größten Probleme der Ökostrombranche zu lösen: Fehlende Stromspeicher und Stromleitungen. In Fachzeitschriften werden die Möglichkeiten der neuen Technik bereits euphorisch gefeiert.“

Das lässt wirklich aufhorchen. Das wäre ein Beginn einer grünen Revolution und einer dauerhaften grünen Energieversorgung.

Solarenergie und Windenergie speichern. Abnehmer wird die zunehmende Elektromobilität

Grüner Strom aus Windenergie und Solarenergie speichern und für die Elektromobilität nutzen

Continue reading »